Mitglied werden
Suche
Vor Ort
Presse
Menü
Login
Menü schließen

Menü schließen

Sie sind hier:  Startseite  Aktuelles  „Bauernregel-Werbekampagne“ gestoppt

„Bauernregel-Werbekampagne“ gestoppt

Erfolge 31.12.2017

Anfang des Jahres 2017 startete das Bundesumweltministerium eine ausschweifende „Bauernregel-Werbekampagne“, um aus seiner Sicht Missstände in der Landwirtschaft anzuprangern. Mit XXL-Plakaten und markigen Sprüchen zog es gegen die Bauern zu Felde. Doch der BdSt prangerte umgehend zurück, denn die Kampagne war mit dem eigentlich zuständigen Landwirtschaftsressort gar nicht abgestimmt. Für den BdSt ein No-Go, dass regierungsinterne Fehden mit millionenschweren, steuergeldfinanzierten Werbekampagnen öffentlich ausgetragen werden, um in der Bevölkerung für einseitige Stimmung zu sorgen. Das ist Steuergeldverschwendung, so das öffentliche Urteil des BdSt. Binnen weniger Tage zeigte die BdSt-Kritik Wirkung. Die Umweltministerin entschuldigte sich bei den Bauern öffentlich und stoppte die Kampagne umgehend.

Erfolgreich vor Gericht

Unser Erfolg ist Ihr Vorteil

Mit Freunden teilen